eDrumtreffen war klasse

Na, da stand ich da, etwas zu spät aber dafür in der Mitte des Gemeindesaals.

Erstaunliche schneller Aufbau, dank Tragehilfe von Wolfgang und naheliegendem Parkplatz .

Schön viele eDrum-sets sind da gewesen, alle zu antesten, Meshhead-Vergleich, Drumbrain-Vergleich, wie baue ich ein eDrumPad und warum. Über Allem schwebte der Duft von Kaffee, Nackensteak und Simmons-Einschlägen. Überhaupt, Simmons SDS5 ist unschlagbar (dank der Poly xyhurghjdfgs- Schicht auf den Pads) , das hat uns Sibi Siebert wieder einmal fööntechnisch gezeigt. Simmonnnnnnnsssss.

Gezeigt hab Ich meine Sounds, die aus dem Modular heraus per Pad getriggert habe. Also Pad direkt rein, Sound direkt raus, und dann schön mit den Knöpfen bearbeiten.(siehe Foto 3), klappt reibungslos.

Auch der Vergleich zu Simmons SDS8 und Pearl DRM-x war nicht peinlich, ich denke der Modular hat noch mehr Dynamik zu bieten und natürlich mehr SoundVerdrehpotential :-) .

Die Soundbank im Modular (viele Triggersounds und Rhythmen) gibts natürlich auch zu erwerben, schreibe eine mail, und dann sehen wir weiter .

Hier ein paar Soundbeispiele , live eingespielt (nix beschnitten) mit Kickpad KD-5 und PD-120 von Roland und die Sounds direkt am Gerät mit den Knöpfen verdreht.

Trigger_Modular_Drums_1

und die Rhythmus Sequenzen aus dem Modular, jeder Einzelne in Sound und Rhythmus veränderbar !!

Rhythm_and_Tweaks_Modular

Es war ein schöner langer Tag mit wirklich netten Gesprächen und Wissenslückenfüllern ( @ Udo, ich hab den Timer NE555 eingebaut, und alles läuft jetzt wie gewollt ).

Ich freu mich schon aufs nächste Treffen, vielen Dank nochmal an alle Organisatoren.

Bis dahin

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.